Vorderachse überarbeiten Teil 4

Rast in Loßburg
Emblem
Regenbogenbanner
Emblem
Direkt zum Seiteninhalt

Vorderachse überarbeiten Teil 4

Kramer 450 Export
Veröffentlicht von Arno Radmacher in Lenkung · 11 Februar 2021
Tags: VorderachseBuchseLagerbuchseeinpressen
Nun sind die Laufbüchsen zur Überarbeitung dran

Durch Belastung und vielleicht fehlender Schmierung sind die Laufbüchsen sowie die Lagerbüchsen für den Mittelbolzen eingelaufen und sollten ersetzt oder überarbeitet werden.

Ich habe mich aus Kostengründen für eine Überarbeitung entschieden. Hierzu habe ich die Innendurchmesser auf das Passmaß für passende Bronzebüchsen bei einer ansässigen Dreherei aufdrehen lassen. Dies hat auch sehr gut funktioniert und ich konnte die fertigen Teile nach wenigen Tagen abholen.



Nach einiger Suche konnte ich im Netz einen Anbieter für Baumaschinenersatzteile finden, der Bronzebüchsen in der richtigen Größe anbietet. Bronze hat zweierlei Vorteile:

  1. Sehr gute Schmiereigenschaften, falls mal etwas nachlässig abgeschmiert wird.
  2. Da noch Versorgungsbohrungen eingebracht werden müssen, lässt sich Bronze gegenüber Stahlbüchsen sehr gut bohren.

Des Weiteren haben Büchsen den Vorteil, wenn sie wirklich mal wieder verschlissen sein sollten, können diese einfach gezogen und neue eingepresst werden.

Nun hat ja nicht jeder immer gleich eine Presse zu Hause rumstehen. Ich habe mich dafür entschieden, das Einpressen mit einem Parallelschraubstock zu machen. Hierfür habe ich die Büchsen zunächst vorsichtig mit einem Kunststoffhammer leicht angeschlagen und dann die Büchse mit einer stabilen planen Scheibe zum Schraubstock hin unterlegt. Danach ließ sich die Büchse mit etwas Kraftaufwand gut eindrücken.



Anschließend die Versorgungsbohrungen für die Schmierung noch durchgebohrt und entgratet.


Es gibt noch keine Rezension.
0
0
0
0
0
Zurück zum Seiteninhalt